Globalerix-Downloadseite  

Wichtige Hinweise zum Buch

"Occupy - Gedanken zum Geld-Unwesen".

oder "Die Treibjagd der Banker"

Beachten Sie bitte folgendes Rechtliches!

Eigentumsrechte dieses Buches (Copyright):

Dieses Buch wird grundsätzlich kostenlos verteilt und darf von Jedermann an Jeden weitergereicht werden.

Nicht erlaubt ist jede kommerzielle Verwertung der Texte.
Download: Sie downloaden eine Datei von ca. 1,3 MB im PDF-Format.
Ausgabeversion 04.09.2012

Lesbar mit dem Acrobat-Reader! Komplett-geldunwesen-pdf

oder die Kurzfassung mit Handlungsvarianten
Kurzversion-pdf

oder als ZIP-Datei ca. 1,1 MB: geldunwesen-zip
Das sollten Sie auf jeden Fall lesen!
29.07.2012:

Lesen Sie vorab auf jeden Fall zum Thema Eurogesetze (man könnte auch sagen "Entmächtigungsgesetz")
1. Vom "Bund der Steuerzahler Bayern e.V" http://www.stop-esm.org
2.die Verfassungsbeschwerde von Herrn RA Dr. jur. Wolfgang Philipp
Eine exellente Verfassungsbeschwerde..
Was haben das Ermächtigungsgesetz vom 24.03.1933 "Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich", der "Versailler Friedensvertrag" vom 28.06.1919 und die "Eurogesetze" vom 29.06.2012 gemeinsam?

"Krasse Folgen"!

Was haben die Eurogesetze und der "Federal Reserve Act" (Gründung der privaten amerikanischen Zentralbank) vom 23. Dez. 1913 in den Vereinigten Staaten gemeinsam:
"Sie tragen die Handschrift des Finanzadels!"

Der Bundestag hat ein "Entmächtigungsgesetz" verabschiedet und gibt legt die Geldverfügungsmacht in den Hände des ESM (In falscher Darstellung als "Rettungsfond" bezeichnet), einer Aktiengesellschaft mit unglaublichen Eigenschaften. Aus aktuellen Gründen - die Eurogesetze, die Prüfung durch das Verfassunggericht Das komplette Buch hat einige hunderte Seiten. Ein wichtiger Hinweis für Interessierte mit begrenzter Zeit.

1. Geldschöpfung
Haben Sie sich nicht auch schon mal gefragt, warum die Bundesrepublik trotz Exportüberschüsse verschuldet ist; die Nebenfrage bei wem eigentlich? Ist es Ihnen bekannt, dass über 90% des Geldes durch Privatbanken "erzeugt" wird, aus dem Nichts. Die Unterschrift unter einer Schuldurkunde reicht. Unser Staat brauchte keinerlei Schulden haben, im Gegenteil, die Zinsen aus Krediten könnten in den Bundeshaushalt strömen. Hunderte von Milliarden verschenkt der Staat jährlich.
Nur der Geldadel würde leiden.
Lesen Sie das Kapitel 5.4 Vollgeld - nur staatliche Geldschöpfung

2. Schuldgeldsystem Unsere Euros beruhen auf dem Schuldgeldsystem. Die Summe aller Schulden ist identisch mit der Summe allen Geldes.
Also: Keine Schulden = kein Geld

Eine absolute Schuldenfreiheit kann es in diesem System nicht geben.

Sehen Sie sich das Kapitel
k3.2b an - Unser Schuldgeldprinzip als Bild

an.
Impressum: Diese Seite ist privat, sie verfolgt keine gewerblichen Interessen. Mit dem Buch wird das Recht auf die freie Verbreitung von Informationen in Anspruch genommen.
Name...: Dieter Aschendorff
Adresse: 49733 Haren